Zur Optimierung unseres Webseiten-Angebotes legen wir sogenannte Cookies (kleine Dateien mit Konfigurationsinformationen) auf Ihrem Gerät ab. Sie helfen, die Nutzungshäufigkeit und die Anzahl der Nutzer unserer Website zu ermitteln. Wir erfassen keine personenbezogenen Daten über Cookies.
Von dieser Webseite werden folgende Cookies verwendet:

  • Sitzungscookies, die nach Beendigung ihre Gültigkeit verlieren oder gelöscht werden
  • Dauerhafte Cookies, die über die Sitzung hinaus vorhanden bleiben
  • Cookies Dritter für Analysezwecke

Die Nutzung der Cookies erfolgt durch unsere Webseiten oder die Seiten der Drittanbieter und werden nur für die hier angegeben Zwecke verwendet.
Die Verwendung von Cookies kann über die Browsereinstellungen unterbunden werden.

x

Datenschutz

Datenschutzinformation

Information zur Datenverarbeitung gem. Art. 13 und 14 DSGVO

Wir informieren Sie hiermit über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die Ihnen zustehenden datenschutzrechtlichen Ansprüche und Rechte. Der Inhalt und Umfang der Datenverarbeitung richtet sich maßgeblich nach dem mit Ihnen vereinbarten Vertrag über die Erbringung von Bankdienstleistungen.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Verantwortlich:
AutoBank AG
Gertrude-Fröhlich-Sandner-Straße 3
1100 Wien
T +43 (0)1 601 90-0
F +43 )0)1 601 90-590
E office@autobank.at
Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten der AutoBank AG:
Gertrude-Fröhlich-Sandner-Straße 3
1100 Wien
E-Mail: dsba@autobank.at

Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden, und deren Quellen

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen der Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten. Zudem verarbeiten wir Daten, die wir von Auskunfteien1), Schuldnerverzeichnissen1) und aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Firmenbuch, Vereinsregister, Grundbuch, Medien) zulässigerweise
erhalten haben.
Zu den personenbezogenen Daten zählen Ihre Personaldaten (Name, Adresse, Kontaktdaten, Geburtstag und -ort, Staatsangehörigkeit etc.), Legitimationsdaten (z.B. Ausweisdaten) und Authentifikationsdaten (z.B.  Unterschriftsprobe). Darüber hinaus sind darunter auch Auftragsdaten (z.B. Zahlungsaufträge), Daten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen (z.B. Umsatzdaten im Zahlungsverkehr), Informationen zu Ihrem Finanzstatus (z.B. Bonitätsdaten, Scoring- bzw. Ratingdaten etc.), Werbe- und Vertriebsdaten, Dokumentationsdaten, Registerdaten, Informationen aus Ihrem elektronischen Verkehr mit der Bank (Cookies etc.), Verarbeitungsergebnisse, die die Bank selbst generiert sowie Daten zur Erfüllung gesetzlicher und regulatorischer Anforderungen zu verstehen.

1) CRIF GmbH, Creditreform Wirtschaftsauskunftei Kubicki KG, KSV1870 Holding AG, SCHUFA Holding AG

Zwecke, für welche die personenbezogenen Daten verarbeitet werden, sowie die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Vorschriften.

  • Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO):
    Die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art 4 Nr. 2 DSVO) erfolgt zum Zweck der Erbringung und Vermittlung von Bankgeschäften sowie anderen Finanzdienstleistungen bzw. gegebenenfalls zur
    Vermittlung von Versicherungsgeschäften, insbesondere zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen sowie im Falle des Leasinggeschäfts der Verträge zwischen Ihnen und der AB Leasing GmbH
    und der Ausführung der Aufträge sowie aller mit dem Betrieb und der Verwaltung eines Kredit- und Finanzinstituts erforderlichen Tätigkeiten.
    Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt (z.B. Kredit, Leasing, Einlagen) und können unter anderem Analysen oder die Durchführung von Transaktionen umfassen.
    Die konkreten Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen und Geschäftsbedingungen entnehmen.
  • Im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art 6 Abs. 1 lit. a DSGVO):
    Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, erfolgt eine Verarbeitung nur gemäß den in der Zustimmungserklärung festgelegten Zwecken und im darin vereinbarten Umfang. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft
    widerrufen werden (z.B. können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Marketing und Werbezwecke widersprechen, wenn Sie mit einer Verarbeitung künftig nicht mehr einverstanden
    sind). Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.
  • Zur Wahrung berechtigter Interessen (Art 6 Abs. 1 lit. f DSGVO):
    Soweit erforderlich, kann im Rahmen von Interessenabwägungen zugunsten der AutoBank AG bzw.
    der AB Leasing GmbH oder eines Dritten eine Datenverarbeitung über die eigentliche Erfüllung des Vertrags hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder eines solchen Dritten erfolgen. In den folgenden Fällen erfolgt eine Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen:
    - Konsultation von und Datenaustausch mit Auskunfteien (z.B.  österreichischer Kreditschutzverband 1870) zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Ausfallrisiken;
    - Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und direkter Kundenansprache;
    - Werbung;
    - Videoüberwachungen zur Sammlung von Beweistaten bei Straftaten,
    - Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten;
    - Maßnahmen zum Schutz von Mitarbeitern und Kunden sowie Eigentum der Bank;
    - Maßnahmen zur Betrugsprävention und -bekämpfung (Fraud Transaction Monitoring);
    - Im Rahmen der Rechtsverfolgung.
  • Zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO):
    Eine Verarbeitung personenbezogener Daten kann zum Zweck der Erfüllung unterschiedlicher gesetzlicher Verpflichtungen (z.B. aus dem Bankwesengesetz, Finanzmarkt-Geldwäschegesetz, Börsengesetz, etc.) sowie aufsichtsrechtlicher Vorgaben (z.B. der Europäischen Zentralbank, der EBA, der Österreichischen Nationalbank, der Österreichischen Finanzmarktaufsicht, etc.), welchen die AutoBank AG als österreichisches Kreditinstitut bzw. die AB Leasing GmbH als Finanzinstitut unterliegen, erforderlich sein. Beispiele für solche Fälle sind:
    - Durchführung der Identifizierung des Kunden sowie ggf. des wirtschaftlichen Eigentümers
    - Auskunftserteilung an die FMA nach dem BörseG, z.B. um die Einhaltung der Bestimmungen über den Marktmissbrauch von Insiderinformationen zu überwachen;
    - Auskunftserteilung an Finanzstrafbehörden im Rahmen eines Finanzstrafverfahrens wegen eines vorsätzlichen Finanzvergehens;
    - Auskunftserteilung an Abgabenbehörden des Bundes
    - Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten, z.B. Meldungen an die OeNB
    - Auskunftserteilung an Wirtschaftsprüfer
    - Meldungen an die Geldwäschemeldestelle in bestimmten Verdachtsfällen (§ 16 FM-GwG);
    - Kapitalabfluss- und Kapitalzuflussmeldungen
    - Meldungen nach dem Kontoregistergesetz

Wer erhält Ihre Daten?

Innerhalb der Autobank AG erhalten diejenigen Stellen bzw. Mitarbeiter Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen, gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflichten sowie berechtigten Interessen benötigen. Darüber hinaus erhalten von uns beauftragte Auftragsverarbeiter (insbesondere IT- sowie
Backoffice-Dienstleister) Ihre Daten, sofern diese die Daten zur Erfüllung ihrer jeweiligen Leistung benötigen. Sämtliche Auftragsverarbeiter sind vertraglich entsprechend dazu verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der Leistungserbringung zu verarbeiten.
Bei Vorliegen einer gesetzlichen oder aufsichtsrechtlichen Verpflichtung können öffentliche Stellen und Institutionen (z.B. Europäische Bankenaufsichtsbehörde, Europäische Zentralbank, Österreichische Finanzmarktaufsicht, Österreichische Nationalbank, Finanzbehörden, Steuerbehörden etc.) Empfänger Ihrer  personenbezogenen Daten sein.
Wir weisen Sie darauf hin, dass die Autobank AG als österreichisches Kreditinstitut zur Einhaltung des Bankgeheimnisses gemäß § 38 BWG und daher zur Verschwiegenheit über sämtliche kundenbezogenen Informationen und Tatsachen verpflichtet ist, die uns aufgrund der Geschäftsbeziehung von Ihnen anvertraut oder zugänglich gemacht worden sind. Wir dürfen Ihre personenbezogenen Daten daher nur weitergeben, wenn Sie uns hierzu vorab schriftlich und ausdrücklich vom Bankgeheimnis entbunden haben oder wir gesetzlich bzw. aufsichtsrechtlich dazu verpflichtet oder ermächtigt sind. Empfänger personenbezogener Daten in diesem Zusammenhang können andere Kredit- und Finanzinstitute oder vergleichbare Einrichtungen sein, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen Daten übermitteln (je nach Vertrag können dies z.B. Korrespondenzbanken, Börsen, Depotbanken, Auskunfteien etc. sein).

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit erforderlich, für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung (von der Anbahnung, Abwicklung bis zur Beendigung eines Vertrags) sowie darüber hinaus gemäß den gesetzlichen zivilrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich u.a. aus dem Unternehmensgesetzbuch (UGB), der Bundesabgabenordnung (BAO), dem Bankwesengesetz (BWG) und dem Finanzmarkt-Geldwäschegesetz (FM-GwG) ergeben.

Zudem sind bei der Speicherdauer die gesetzlichen zivilrechtlichen  Verjährungsfristen, die z.B. nach dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) bis zu 30 Jahre (die allgemeine Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre) betragen können, zu berücksichtigen.

Ihre Rechte

Sie haben jederzeit ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer gespeicherten Daten, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß den Voraussetzungen des Datenschutzrechts. Beschwerden können Sie an den Datenschutzbeauftragten der AutoBank AG sowie die Österreichische Datenschutzbehörde richten.

Im Rahmen der Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung der  Geschäftsbeziehung erforderlich sind und zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Wenn Sie uns diese Daten nicht zur Verfügung stellen, werden wir den Abschluss oder die Ausführungen des Vertrags in der Regel ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und folglich beenden müssen oder die Erbringung einzelner Leistungen verweigern. Sie sind jedoch nicht verpflichtet, hinsichtlich jener Daten, die für die Vertragserfüllung nicht relevant bzw. gesetzlich und/oder regulatorisch nicht erforderlich sind, eine Einwilligung zur Datenverarbeitung zu erteilen.

Automatisierte Entscheidungsfindung (Profiling)

Wir nutzen keine vollautomatisierten Entscheidungsfindungen nach Art 22 DSGVO zur Herbeiführung einer Entscheidung über die Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung.
Bei einer Kreditvergabe wird eine Bonitätsprüfung (Scoring) durchgeführt. Dabei wird mit Hilfe statistischer Vergleichsgruppen das Ausfallsrisiko von Finanzierungssuchenden bewertet. Der errechnete Score-Wert soll eine Prognose ermöglichen, mit welcher Wahrscheinlichkeit eine beantragte Finanzierung voraussichtlich zurückgezahlt wird. Zur Berechnung dieses Score-Wertes werden Ihre Stammdaten (z.B. Familienstand, Zahl der Kinder, Dauer der Beschäftigung, Arbeitgeber, etc.), Angaben zu den allgemeinen finanziellen Verhältnissen (z.B. Einkommen, Vermögen, monatliche Ausgaben, Höhe der Verbindlichkeiten, Sicherheiten, etc.) und zum Zahlungsverhalten (z.B. ordnungsgemäße Kreditrückzahlungen, Mahnungen, Daten von Auskunfteien) herangezogen. Ist das Ausfallsrisiko zu hoch, kommt es zu einer Ablehnung des Antrags.